Schon wieder Zeit für einen Newsletter? Da war doch erst einer! 🙂 Nun ja, die Zeit vergeht. Und unser „Gefühl“ […]

Schon wieder Zeit für einen Newsletter? Da war doch erst einer! 🙂 Nun ja, die Zeit vergeht. Und unser „Gefühl“ sagt uns, wie schnell sie doch rennt. Sind dabei nicht wir es, die rennen? Gerade jetzt an den längsten Tagen des Jahres dürfen wir erfahren, wie die Uhrzeit doch völlig unabhängig vom Leben und dem Lauf der Natur ist. Die Natur hat ihren eigenen Rhythmus. Und wir dürfen es uns erlauben, uns mit ihr einzuschwingen. Was passiert, wenn Du einen Tag ohne Uhrzeit verbringst? Was passiert wenn Du deinen Tag in Deinen Atemzügen lebst? Was passiert mit der Zeit, wenn Du in Stille bist? Kannst Du dich dem hingeben, was ist? Kannst Du deine Arme öffnen und das Willkommen heißen, was da ist? Wieso rennt die Zeit? Rennt uns selbst etwas davon oder rennen wir vor etwas davon oder gar hinterher? Wir dürfen unsere Sinne öffnen, um all das wahrzunehmen, was uns umgibt. Die Schönheit, die Einzigartigkeit, die Wahrhaftigkeit, die in allem liegt, was uns umgibt. Nicht nur in einer Auszeit, in der „Ruhe“ oder im Urlaub! Nein, JETZT ist die Zeit! Ob wir sie sehen oder nicht… Sie ist da! Du bist da! Du bist JETZT!

Nam Terath