Das Jahr ist noch jung. Ich habe jedoch das starke Gefühl, dass wir schon mittendrin im „Rausch des Jahres 2019“ […]

Das Jahr ist noch jung. Ich habe jedoch das starke Gefühl, dass wir schon mittendrin im „Rausch des Jahres 2019“ sind! Es bleibt nicht wirklich Zeit, um „anzukommen“ und das Jahr langsam zu beginnen. Diese Zeiten sind wohl ein für alle Mal vorbei… 🙂 Hinter dieser möglichen „Hektik“ und diesem vermeintlichen Gefühl von „viel“, verbirgt sich aber vor allem in diesem Jahr eine Fülle von Präsenten! Denn es treibt uns schon jetzt ein kraftvoller Rückenwind aus Kreativität, Empfangsbereitschaft, Stille und Aktion und eine Reinigung auf vielen Ebenen an, um das Licht unserer Seele in die Welt hinauszutragen. Es ist fast, als würde sich vor uns eine riesige Kinoleinwand aus Möglichkeiten und Chancen ausbreiten. Zugreifen! Einfach nur zugreifen! In uns und um uns herum!

Dabei ist es natürlich nicht immer ganz einfach, da uns alte Gewohnheiten, Muster und Gedankengänge immer und immer wieder einholen. Hierzu gibt es ein wundervolles Bild von Robert Bly aus seinem Buch „Eisenhans“, was ich nur allen Männern UND Frauen wärmstens ans Herz legen kann, um Männer/Frauen/sich aus einer neuen Perspektive zu sehen und vor allem zu fühlen.

„Der Wolf, der die sechs Geißlein verschlungen hat, muss getötet werden; man erfährt nichts über irgendwelche halbherzigen Maßnahmen wie zum Beispiel Therapie für den Wolf. Das alles ist innere Arbeit mit inneren Wölfen, aber wir müssen eine kompromisslose Haltung einnehmen. Falls kein kompromissloser Schritt erfolgt, wird der Wolf ganz einfach weiter unsere „Geißlein“ fressen.“

Das mag möglicherweise sehr hart und ohne Mitgefühl erscheinen. Wenn wir die Münze drehen, dürfen wir uns aber auch fragen, wo das Mitgefühl für UNS als Seele bleibt, wenn wir immer und immer wieder die alten Geschichten spielen lassen. Wir können sie zwar spielen lassen, aber genau nur das, LASSEN und nicht mitspielen! Wir „töten das Spiel“ und erkennen das wahre Spiel des Lebens, das aus Freude, Liebe, Mitgefühl und Geschenken auf allen Ebenen besteht. Und dabei macht es keinen Sinn, immer und immer wieder irgendwelche halbherzigen Kompromisse einzugehen. Wir finden IMMER genug Entschuldigen, Ausreden, Rechtfertigungen für alles Mögliche. Das alles aufzuzählen würde wohl Bibliotheken füllen! Lassen wir das und dafür gehen!

Friss die Wölfe mit all Deiner Liebe, nutze ihre Energie, um Dir deine Energie wieder zurückzuholen! Was glaubst Du, wieviel Energie uns verloren geht? Und wie viel wir dadurch wieder integrieren können? Es geht nicht um Perfektionismus, Härte, Streben oder sonst was. Nein, es geht einfach nur darum, dass wir in jedem einzelnen Moment unseres Lebens Geschenke erhalten, die wir oftmals immer wieder aufs Neue negieren. Dieses Jahr ist und wird voller Geschenke sein, auch wenn sie im ersten Moment vielleicht als Wolf getarnt sind! Lass sie uns auspacken, kreieren, feiern, tanzen wie die Geißlein und mit dem Leben und uns eins werden! Lass uns in den Frieden und die Stille eintauchen, in der wir zuhause sind!

Alles Liebe von mir für Dich!
Nam Terath Singh