Y ipppieeeeeh… Die Achterbahn nimmt noch mal Fahrt auf und rast auf den nächsten Looping zu! Kennst Du die „Blue […]

Y

ipppieeeeeh… Die Achterbahn nimmt noch mal Fahrt auf und rast auf den nächsten Looping zu! Kennst Du die „Blue Fire“ im Europa Park. Der Moment, in dem Du siehst, dass der Looping auf Dich zukommt, wenn Du auf ihn zu rast. Und schwupps… Schon bist Du drin! Wie herrlich, oder?! 🙂 Dieses Jahr hat wirklich etwas von der „Blue Fire“! Hahahaha… Und wenn sich diese Bilder so in meinem Kopf abspielen, dann ist es natürlich einfach das Leben! Irgendwo in einem drin ist Angst vor der „Fahrt“. Und man sitzt doch im Wagen und freut sich kindlich auf das was kommt. Und wenn man dann mittendrin oder durch den Looping ist, schiessen das Glück, die Freude, der Mut, die Energie, die Liebe einfach nur so durch einen hindurch. Gigantisch!

Es ist ein einfacher und doch so kraftvoller Spiegel für unser Leben und für dieses Jahr. Wir haben Spiralen durchlebt, Höhen und Tiefen erfahren, waren mal schnell, wurden abgebremst und dann wieder urplötzlich beschleunigt, um in den nächsten Wirbel zu rasen. Und das mit einer Energie, die so noch nicht da gewesen ist. Ja natürlich, jedes Jahr und das ganze Leben ist so. Aber mit dieser Kraft hat wohl Anfang des Jahres keiner gerechnet! 😀

Nun rasen wir ungebremst durch den Looping und können sicher sein, dass wir mit einer „Höllengeschwindigkeit“ hinaus kommen. Hey, keine Sorge… 😉 Erinnere Dich an die Achterbahnfahrt und das, was neben dieser Sorge, diesem „oh je“, noch alles da ist. Wir steuern direkt in einen „Booster“, der vieles aus uns und um uns herum raus- und wegfluppt (kennst Du dieses „Wort“ – den Klang: flupp… :-D) und den Weg frei macht, damit wir leuchten, kreieren, lieben, zusammenkommen, verändern, erheben.

Es stehen uns große Tore offen, uns auf die Zukunft auszurichten und uns besinnen. Auf das was uns Freude macht, wir können und schon lieben. So dass wir es in uns verändern und ins Außen bringen, was dadurch erscheint! Es ist eine enorm chancenreiche Zeit und wenn ich in mein Leben schaue, ja, dann spüre ich, dass wir jetzt mutig sein dürfen und uns trauen, uns als Mensch und das was wir sind wirklich anzunehmen und zu strahlen.

Für was strahlst Du? Was strahlt in Dir? Was ist wirklich besonders an Dir? Wie kannst Du es stärken und festigen, ohne anderes beiseite zu schieben? Nimm diese Fragen gerne mit Dir und erlaube Dir eine Sicht nach Innen!
 
In tiefer Liebe für Dich, mich und das Leben!
Nam Terath