Wwelch ein Geschenk, dass diese Woche die Yogaklassen wieder begonnen haben. Es erfüllt mich immer wieder aufs Neue, gemeinsam zu […]

Wwelch ein Geschenk, dass diese Woche die Yogaklassen wieder begonnen haben. Es erfüllt mich immer wieder aufs Neue, gemeinsam zu praktizieren, zu bewegen, zu transformieren, zu heilen und vor allem zu lieben. Es ist einfach magisch, wenn Herzen zusammen kommen. Es ist ein Wunder, dass wir dies überhaupt tun können. 😊 Danke für Dein Sein!



Wie bist Du in Dein neues Jahr gestartet? Was ist schon passiert? Wie erging es Dir? 💚



Der Januar kann uns an der ein oder anderen Stelle schon herausfordern und fragt uns danach, wo wir unsere Energie „reinstecken“ wollen. Um uns herum wird es gefühlt mehr und mehr. Sei es für Menschen auf der Arbeit, privat in der Beziehung, die Nachrichten, die Aufgaben, die Zeit, … . Viele Menschen fühlen sich hierdurch mehr und mehr überfordert. Und hinzu kommt noch unser Innenleben, welches dabei kaum Raum findet, dabei aber viel Raum ganz gerne hat. So dürfen wir uns gerade in solchen Momenten wirklich wahrnehmen und uns fragen, was für uns Priorität hat!? Wo möchten wir unsere Energie hinfließen lassen, uns einbringen, uns herausnehmen, uns abgrenzen, eine Entscheidung treffen?! Im Innen wie im Außen! 🙏



Dies ist nicht immer einfach, weil wir im den Dickicht nicht immer klar sehen können, oder auch wollen! 😂 Zudem drängen wir uns durch unseren Umgang mit den äußeren Meinungen, Ideen, Bewertungen zu oft in eine Position, in der wir nicht mehr „klar denken“ können oder Dinge tun, die wir eigentlich gar nicht wirklich wollen. Wir haben das Gefühl gar nicht mehr zu wissen, wie, warum, wo, wohin, wer, … . Doch ist das so? Sind wir wirklich so hilflos im Nebel?



Wir sind die Schöpfer*innen unseres eigenen Lebens! 💖 Das ist ein Grundsatz, den wir uns immer wieder in Erinnerung rufen dürfen und der uns eine Führung in diesem Jahr sein kann. Durch jede Entscheidung in etwas, verändern wir die Energien und somit die ganze Welt. Entscheiden wir uns für die Wut oder die Heilung? Entscheiden wir uns für diesen oder jenen Gedanken? Entscheiden wir uns für ein bestimmtes Verhalten oder gibt es alternative Möglichkeiten? Muss ich wirklich das hier neu kaufen oder ist es unnötig? Bin ich glücklich in meinem Job, Beziehung, Freundschaft, … oder darf ich in mich spüren, ob ich eine Veränderung spüre?



Ja, das bedeutet Verantwortung. Das bedeutet auch Verpflichtung. Das bedeutet ein Versprechen! Die Frage ist nur, wem gegenüber? Wir dürfen in unsere Verantwortung kommen und uns das Versprechen, die Intention geben, aus unserem Herzen heraus zu leben. Was in uns und um uns herum ist unsere individuelle und kollektive Verantwortung. Sind wir bereit dafür, sie zu übernehmen? Sind wir bereit, für unser Innenleben Verantwortung zu übernehmen? Sind wir bereit für unsere Mitmenschen Verantwortung zu übernehmen? Sind wir bereit, für diesen Planeten Verantwortung zu übernehmen? Trauen wir uns das oder verharren wir in der Rolle des „kleinen Menschen“, der sich nur durch das Ego als „groß“ fühlen kann?! Wir sind groß, da wir Teil des großen Ganzen sind. Können wir uns dadurch erfüllen lassen? 💚



Wir haben alle Möglichkeiten, zu kreieren, was in unseren Herzen steckt. Wir müssen nicht warten, nicht Schuld suchen, nicht Wände sehen, sondern den Horizont! Wir dürfen unseren Blick aus der Senke erheben und all die Pflänzchen bestaunen, die schon am sprießen sind! In uns, in der Welt, im ganzen Universum! ✨ 



Ich wünsche Dir einen magischen Rest-Januar! Viel Glück, Herz, Mitgefühl auf Deinem Weg und für alles, was Dir im Leben begegnet! Erinnere Dich daran, Du bist nicht allein! 🥰



In aller Liebe,
Nam Terath