Herzlich willkommen im Glück! Etwas, worüber wir Menschen uns wohl schon immer die meisten Gedanken gemacht haben. Etwas, in das […]

Herzlich willkommen im Glück! Etwas, worüber wir Menschen uns wohl schon immer die meisten Gedanken gemacht haben. Etwas, in das wir Menschen immer wieder kommen und in dem wir sein möchten. Etwas, was sich so gigantisch anfühlt und einfach glücklich macht. Etwas, worüber Philosophen, Psychologen, Lehrer, Meister, Forscher, Coaches, Begleiter, …, immer wieder sprechen und was sie lehren. Aber was ist Glück überhaupt? Was bedeutet es? Wie fühlt es sich an? Gibt es nicht unendlich viele Definitionen davon? Sind wir dazu geboren, glücklich zu sein? Und ist es wirklich das „ultimative Gefühl“? Was ist es für Dich individuell?

Wir sind über sechs Felder ins Feld Glück gehüpft. Verpflichtung, Charakter, Würde, Göttlichkeit, Anmut und Selbstlosigkeit. Jetzt sind wir Glückskinder, Glückspilze, Glückselige. Ach wie schön! Nur mal so nebenbei. Bist Du diese Schritte für Dich in Deinem Leben zufällig die letzten Wochen mal mitgegangen? In einem Bereich, Thema, Glaubenssatz, Beziehung, Job, …? Wie war es? Und wenn nicht, willst Du es mal ausprobieren? Oder wo in Deinem Leben hast Du es schon so erfahren? Wann bist/warst Du so richtig glücklich? Und was ist dem voraus gegangen? Wie findet sich Glück in Deinem Leben wieder?

Fragen über Fragen, die sich zum Glück stellen lassen. Antworten über Antworten, die darauf gegeben werden. Und natürlich lässt es sich in Worte fassen. Aber nie so, dass es Glück wirklich beschreiben kann. Wir können es fühlen und leben! Doch eines ist gewiss. Wenn wir unser Leben damit füllen, wird es zu tiefer Freude! Jeder Moment, jede Situation, all das was uns im Leben begegnet, können wir empfangen und durch eine Verpflichtung zu einer (Nicht-)Handlung ins Glücksgefühl, in die Glückseligkeit, ins Glück führen! Und darüber hinaus erfahren wir eine Zufriedenheit in uns. Denn egal welcher Sturm auch tobt. Wir können, wie man so schön sagt, im Regen tanzen, glücklich sein und uns einfach daran erfreuen, was und wie es ist. Wir können im Frieden damit sein – dies erzeugt Glück! Es liegt an uns!

Ich möchte Dich diesen Monat gerne dazu einladen, dieses Glück, die Freude und den Frieden praktisch zu erfahren, zu spüren und zu etablieren! Es sind genügend Worte darüber gefallen. Es ist genug darüber geschrieben und philosophiert worden. Es ist die Zeit, es zu leben! Lass uns also glücklich sein! Mit all dem, was uns im Leben begegnet! Lass uns in dem Chaos tanzen, was uns alle umgibt! Lass uns mit neuer Kraft und Freude in die Zukunft gehen und sie gemeinsam erschaffen! Zum Glück und zum Wohle aller! Wir können das!

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen eine wundervolle Adventszeit mit einkehrenden und zauberhaften Momenten mit Dir, Deiner Familie und Deinen Freunden!